Sein - Etre
A toi de l'écrire

Banuls studierte Ethnologie und Kunstgeschichte in Straßburg und Paris und arbeitete ab 1978 als Journalistin für ethnologische Fachzeitschriften. Zwischen 1977 und 1983 folgten einige mehrmonatige Studien- und Recherchenreisen nach Indien zur Vorbereitung von Filmen und Publikationen. Sie wirkte an diversen Filmprojekten (u.a. Dokumentarfilmreihen) in Filmproduktions-Unternehmen in Paris als Rechercheurin und Regieassistentin mit, sowie an der Herstellung von französischen Versionen deutscher Dokumentarfilme. 1983 wurden ihr Sohn Yannis, 1991 die Tochter Mirya geboren. Sylvie Banuls lebt und arbeitet seit 1990 in München.

ADALIL Die Herrin der Zelte

Der Film zeigt das Leben von Frauen in einem Zeltlager am Rande der Sahara. Eine alte Nomadenfrau und ihre Tochter aus der Stadt streiten über das Glück – wo findet man sein Glück, in der Wüste oder Stadt. Frauen und Männer im offenen Disput um Liebe, Leid und Leidenschaft. Auf verblüffende Weise wird etwas von dem Selbstbewusstsein, der Unabhängigkeit und dem Mut dieser Töchter des Sandes spürbar.

NOVAK UND DIE STURZKAMPFBOMBER

Karel Novak ist Amateur-Archäologe. Seit Monaten sucht er einen deutschen Piloten, dessen Schlachtgeschwader zum Harakiri-Angriff auf einen übermächtigen US-Flottenverband gestartet war und vernichtet wurde. Aus 4 Metern Tiefe unter dem Feld bargen Novak und Co. das zerschmetterte Kampfflugzeug und darin die traurigen Überreste des jungen Piloten, den der Befehl in den sicheren Selbstmord geschickt hatte. Ein halbes Jahrhundert nach dem sinnlosen Todesfall machten sich Novak und die Filmemacher auf die Suche nach der Geschichte des jungen Mannes...

MAMA GENERAL oder: arm würd‘ ich nicht sagen

Ein Film über Armut in einem reichen Land: Vater, Mutter, sieben Kinder haben den Aufstieg aus dem Obdachlosenasyl geschafft. Der Autor traf die Kölner Familie B. zum ersten Mal 1976. Leben mit Schulden, Raten, Mahnungen, leben mit der Gewissheit, dass es den Kindern nicht anders ergehen wird. Über zwanzig Jahre hat die Kamera zwischen Träumen und Bangen die Angst von zwei Generationen vor dem Versagen und den Hunger nach Mittelstand aufgezeichnet. Eine einmalige Filmchronik aus dem ”neuesten Wirtschaftswunder” – zwischen 1976 und 1997.

LIEBE DICH.. Geschichten aus dem

Moritz und Nele sind ein Liebespaar. Beide haben das Down Syndrom und stehen im Berliner Theater RAMBAZAMBA zusammen auf der Bühne. Der Film öffnet den Blick in eine Welt, die nicht nur anders, sondern auch besonders sein kann. Der Film verwebt Wirkliches mit wirklich Inszeniertem. Verschwenderisch verschenken Moritz, Nele und die anderen ihr großes Herz – weil sie in ihren Gefühlen pur sind und keinen Grund kennen, damit zu geizen.
Aktuelles
Beispiele

Es gibt keine menschliche Natur ohne kulturelles Lernen und ohne die Grundlage aller Kultur

Dez. 11, 2016 by

„Ein Stück Schwarzbrot und ein Krug Wasser stillen den Hunger eines jeden Menschen; aber unsere Kultur hat die Gastronomie erschaffen.“ – Honoré de Balzac, Physiologie der Ehe „Eine demokratische politische Kultur lebt bekanntlich von der Meinungsfreude und der Anteilnahme der

Aus dem Wald ist alle europäische Kultur, die geistige nicht minder als die materielle, hervorgegangen.

Dez. 11, 2016 by

Das Geheimnis, um das es hier geht, aber ist: Daß man mit der Aufopferung Gottes auch die Welt opfert, daß der Verrat an der Religion den Verrat an der Kultur nach sich zieht, nach sich ziehen muß. Die abendländische Kultur

Der fortwährende Einfluß des Buddhismus […] ergab eine Gesellschaft des Friedens und der Harmonie.

Dez. 11, 2016 by

„Der fortwährende Einfluß des Buddhismus […] ergab eine Gesellschaft des Friedens und der Harmonie. Wir genossen Freiheit und Zufriedenheit.“ – Tenzin Gyatso, Panorama, 20. November 1997, Verklärt, verkitscht – Hollywood feiert den Dalai Lama „Er hilft mir, postiv zu denken

Das Ziel spiritueller Praxis ist die Umwandlung des Herzgeistes.

Dez. 11, 2016 by

„Das tibetische System vermittelt dem Schüler jedoch nicht nur Wissen, es verfügt auch über eine differenzierte Methodik, mit deren Hilfe seine geistigen Fähigkeiten trainiert werden.“ – „Mein Leben und mein Volk – Die Tragödie Tibets“ aus dem Amerikanischen von Maria

Hallo Welt!

Hallo Welt!

Okt. 27, 2016 by

Schreib was Du willst.